Altersmedizin

Angebote der Krankenhäuser

Krankenhäuser mit akutgeriatrischen Fachabteilungen in Bremen und Bremerhaven

Um eine hochwertige Behandlungsqualität älterer Patientinnen und Patienten zu gewährleisten, sind die vier geriatrischen Zentren in Bremen und Bremerhaven nach dem Qualitätsmaßstab des Bundesverbandes Geriatrie (www.bv-geriatrie.de) zertifiziert. Dazu erheben die Krankenhäuser fortlaufend Qualitätsdaten und werten sie in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Gesundheitswissenschaften der Universität Bremen aus.

Folgende Krankenhäuser in Bremen und Bremerhaven bieten eine stationäre akutgeriatrische Versorgung an:

Behandlungsschwerpunkte:

  • Erkrankungen aufgrund von Durchblutungsstörungen wie Schlaganfall, Herzinfarkt oder Verschlusskrankheit der Beine
  • Kreislauf-, Lungen- und Darmerkrankungen oder Stoffwechselstörungen
  • Nachbehandlungen von Operationen wie Gelenkersatz (Knie, Hüfte, Schulter), Amputation (Prothesenversorgung), große Bauchoperation, Herzoperation, Gehirnoperation
  • Behandlung von Knochenbrüchen ohne Operation
  • Neurologische oder psychiatrische Erkrankungen
  • Degenerative oder entzündliche Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates wie Arthrose, Arthritis oder Osteoporose
  • Chronisch degenerative und neurodegenerative Erkrankungen wie chronisches Asthma, Diabetes mellitus, chronische Nierenschwäche, Parkinson- oder Demenzerkrankungen
  • Spezielle Funktionsstörungen wie Gangstörungen, Hirnleistungsstörungen oder Sprech-, Sprach- und Schluckstörungen

Spezialangebote:

  • Zertifiziertes alterstraumatologisches Zentrum (Integrierte Versorgung, Frührehabilitation und Rehabilitation von Knochenbrüchen)
  • Physiotherapie
  • Physikalische Therapie
  • Gerätetraining
  • Ergotherapie
  • Logopädie
  • Neuropsychologie
  • Sozialdienst
  • Geriatrische Tagesklinik
  • Beratungsabend Demenz
  • Geriatrische Pflege (einschließlich aktivierende Pflege, basale Stimulation, Wundpflege)
  • Demenzbegleitung durch qualifizierte Demenzexperten
  • Pflegerische Behandlung nach dem Bobath-Konzept

Kontakt:

Klinikdirektor Dr. Amit Choudhury
Telefon: 0421 6606-1801 und -1802
E-Mail: Geriatrie@Klinikum-Bremen-Nord.de

Hier geht es zum Internet-Auftritt der Fachabteilung.

In der Klinik für Geriatrie, Physikalische Medizin und Rehabilitation werden die Patienten durch ein multiprofessionelles Team aus Ärzten, Pflegepersonal und verschiedenen therapeutischen Professionen behandelt. Das Leistungsspektrum umfasst die Frührehabilitation bei:

  • Erkrankungen der inneren Organe im Zusammenhang mit geriatrischer Multimorbidität
  • neurologischen Erkrankungen wie Schlaganfall oder Morbus Parkinson
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates in Form akuter oder chronischer Schmerzen bei Osteoporose, Arthrose, chronischen Wirbelsäulenerkrankungen
  • Verletzungen oder Operationen am Bewegungsapparat, den inneren Organen, Gefäßen usw.
  • speziellen geriatrischen Krankheitsbildern wie Gangstörungen, Sturzkrankheit, Schluckstörungen, Mangelernährung, Gebrechlichkeit, akuten Verwirrtheitszuständen

Behandlungsspektrum und spezielle Angebote:

  • Geriatrische fachärztliche Behandlung
  • Geriatrische Pflege (aktivierend-therapeutische Pflege, Wund-Team)
  • Zertifiziertes alterstraumatologisches Zentrum (Geriatrie und Unfallchirurgie)
  • Demenzsensible Station
  • Physiotherapie, Ergotherapie, Physikalische Therapie und Logopädie
  • Neuropsychologie/Diabetesberatung
  • Sozialdienst/Seelsorge/Psychosomatik
  • Beratung Angehöriger und des Hausarztes
  • Mobile geriatrische Rehabilitation

In der geriatrischen Tagesklinik werden Patienten versorgt, die noch intensiver Behandlung bedürfen, aber bereits die Nacht und das Wochenende zu Hause verbringen können. Eine Zuweisung durch niedergelassene Ärzte ist möglich.

Kontakt:

Chefarzt Dr. Thomas Hilmer
Telefon: 0421 408-2516
E-Mail: thomas.hilmer@klinikum-bremen-ost.de

Chefarzt Dr. Rudolf Siegert
Telefon: 0421 408-2414
E-Mail: rudolf.siegert@klinikum-bremen-ost.de

Hier geht es zum Internet-Auftritt der Fachabteilung.

Das Zentrum für Geriatrie und Frührehabilitation verfügt über drei Stationen für die geriatrisch-fachärztliche Akutbehandlung und Rehabilitation geriatrischer Patienten mit 76 Betten:

  • Alterstraumatologisches Zentrum (Integrierte Versorgung, Frührehabilitation und Rehabilitation von Knochenbrüchen)
  • Klinisch-Osteologisches Zentrum zur Diagnostik und Therapie von Osteoporose und Knochenbrüchen in Kooperation mit der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie am Klinikum Bremen-Mitte
  • Geriatrische Tagesklinik mit 32 Behandlungsplätzen

Behandlungsspektrum:

  • Erkrankungen aufgrund von Durchblutungsstörungen wie Schlaganfall, Herzinfarkt oder Verschlusskrankheit der Beine
  • Schlaganfallbehandlung mit spezialisierter motorischer und sensorischer Rehabilitation
  • Morbus Parkinson und andere neurologische Erkrankungen
  • Demenz
  • Depressionen
  • Inkontinenz
  • Entzündliche und degenerative Gelenkerkrankungen: Arthrose, rheumatische Erkrankungen
  • Therapie nach Wirbelkörper- und Knochenfrakturen, Hüft- und Knie-Operationen, nach osteosynthetischer Versorgung
  • Chronische Schmerzzustände
  • Gangstörungen und Folgen von Stürzen
  • Osteoporose
  • Prothesenschulung nach Amputation
  • Mobilisation und Rehabilitation nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen, z.B. Herzinfarkt, Bypass-Operationen, schwerer Pneumonie, langer intensivmedizinischer Behandlung

Kontakt:

Chefarzt Dr. Thomas Brabant
Telefon: 0421 347-1650
E-Mail: TBrabant@sjs-bremen.de

Hier geht es zum Internet-Auftritt der Fachabteilung.

In der Klinik für Geriatrie werden die Patienten durch ein multiprofessionelles Team aus Ärzten, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Logopäden und Neuropsychologen behandelt und betreut sowie in der Therapie angeleitet und überwacht. Das Leistungsspektrum umfasst:

  • Erkrankungen der inneren Organe im Zusammenhang der Multimorbidität bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen und anderen internistischen Erkrankungen
  • Neurologische Erkrankungen: Schlaganfall, Morbus Parkinson, Demenz, Depression
  • Erkrankungen des Bewegungsapparats: akute und chronische Schmerzen bei Osteoporose, Arthrose, chronischen Wirbelsäulenerkrankungen
  • Nachoperative Frührehabilitation nach Gelenkersatz, Gefäßoperationen, Amputationen, bauchchirurgischen Eingriffen
  • Spezielle geriatrische Krankheitsbilder wie Gangstörungen, Sturzkrankheit, Schluckstörungen, Mangelernährung, Gebrechlichkeit, akute Verwirrtheitszustände

Angeschlossen ist eine Geriatrische Tagesklinik insbesondere für Patienten, die einen Schlaganfall erlitten haben oder an den Folgen von Knochenbrüchen und Amputationen leiden. Die Therapie beinhaltet aktivierende Pflege, Krankengymnastik, Logopädie, Ergotherapie und Neuropsychologie nach einem auf den einzelnen Patienten zugeschnittenen Konzept.

Kontakt:

Chefarzt Dr. Helmut Ackermann
Telefon: 0471 299-3690
E-Mail: Helmut.Ackermann@klinikum-bremerhaven.de

Hier geht es zum Internet-Auftritt der Fachabteilung.