Altersmedizin (Geriatrie)

Was ist Geriatrie?

Die Altersmedizin oder Geriatrie (zusammengesetzt aus den griechischen Worten für „alt“ und „Heilkunde“) ist die medizinische Fachrichtung, die sich mit der körperlichen, geistigen und seelischen Gesundheit alter Menschen befasst.

Ganzheitlich und interdisziplinär

Kennzeichnend für die Geriatrie ist ihre umfassende und ganzheitliche Herangehensweise: Sie kümmert sich nicht nur um einzelne alterstypische Krankheiten und deren Heilung, sondern um den gesamten alten Menschen. Dafür bringt sie verschiedene medizinische Fachrichtungen wie Innere Medizin, Orthopädie, Kardiologie, Neurologie, Psychologie und Psychiatrie unter ihrer speziellen altersbezogenen Betrachtungsweise zusammen. Interdisziplinäre und multiprofessionelle Teams aus diesen Fachrichtungen setzen die Versorgung geriatrischer Patienten um.

Vernetzung

Eine wichtige Aufgabe der Geriatrie ist es, die unterschiedlichen Fachkräfte, die für die Betreuung eines geriatrischen Patienten wichtig sind, zu vernetzen – Allgemein- und Fachärzte, Therapeuten, Psychologen, Pflegekräfte, Sozialarbeiter ebenso wie Angehörige, Pflegeeinrichtungen und Behörden. Es geht in der Geriatrie nie allein um rein medizinische Fragestellungen, sondern auch um das Lebensumfeld und die soziale Situation der alten Menschen. Auch das Sterben ist eine Facette in der Geriatrie.

Ziele der Geriatrie

Eine geriatrische Behandlung hat mehrere Ziele zugleich:

  • positive Beeinflussung von alterstypischen Erkrankungen
  • Prävention (Vermeidung) von Erkrankungen
  • Erhaltung oder Verbesserung des Gesundheitszustands und der Lebensqualität
  • Erhaltung der Selbstständigkeit und Selbstbestimmung
  • Vermeidung von Pflegebedürftigkeit
  • Vermeidung von sozialer Isolation

Die Situation im Land Bremen

Die Bevölkerung im Bundesland Bremen altert auf eine bisher nicht da gewesene Art und Weise. Im Jahr 2030 werden hier rund 80.000 Menschen leben, die über 75 Jahre alt sind. Betagte und hochbetagte Menschen bilden die am stärksten wachsende Bevölkerungsgruppe. Zwar sind viele auch im fortgeschrittenen Alter noch rüstig und aktiv. Doch mit den Jahren nimmt die Zahl derer, die an mehreren Erkrankungen gleichzeitig leiden, deutlich zu. Viele sind auf mehr oder weniger intensive medizinische und pflegerische Betreuung angewiesen. Dies stellt die Versorgungsstrukturen in Bremen und Bremerhaven vor neue Herausforderungen. Die Verantwortlichen und Beteiligten arbeiten zurzeit an einem umfassenden Konzept zur künftigen geriatrischen Versorgung im Land Bremen.

Zu den Qualitätsergebnissen der Krankenhäuser in Bremen und Bremerhaven in der Altersmedizin.