Herzinfarktversorgung

Herz in Gefahr – was tun?

Besteht der Verdacht eines Herzinfarktes, zögern Sie keine Sekunde und wählen den Notruf 112 – ein speziell ausgebildetes Notarzt-Team wird innerhalb kürzester Zeit bei Ihnen sein.

Mit diesen Symptomen macht sich ein Herzinfarkt bemerkbar:

  • Heftige Schmerzen im Brustkorb, die länger als fünf Minuten anhalten, und in Arme, Schulterblätter, Hals, Kiefer oder Oberbauch ausstrahlen können
  • Beklemmendes Engegefühl im Brustbereich
  • Heftiger Druck, Brennen im Brustkorb
  • Akute Atemnot
  • Übelkeit, Brechreiz, einsetzende Todesangst
  • Schwächegefühl, blasse Gesichtsfarbe
  • Alarmzeichen: Nächtliches Erwachen mit starken Schmerzen im Brustkorb
  • Besonderheit bei Frauen: Atemnot, Übelkeit, Brechreiz und Bauchschmerzen treten bei Frauen deutlich häufiger auf.

Rufen Sie nicht den Ärztlichen Not- oder Bereitschaftsdienst, sondern wählen direkt die 112 – die europaweite Notrufnummer. Sie ist kostenlos von jedem Festnetz- und Mobiltelefon erreichbar und verbindet mit der nächsten Leitstelle von Notarzt, Feuerwehr und Polizei.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Behandlung mir einem Herzkatheter.